Zurück zur Listenansicht

16.06.2016

Tatarische Wirtscahftsdelegation

Tataren zu Besuch (1)
Interessante Einblicke in das Ludwigsluster Wirtschaftsleben © Stadt Ludwigslust

Vom 24. bis 30.05.2016 hat eine Wirtschaftsdelegation unserer Partnergemeinde Kamskoje Ustje die Stadt Ludwigslust besucht. Unter Leitung von Wladimir Sorokovnin, dem 1. Stellvertreter des Bürgermeisters von Kamskoje Ustje, reisten Islam Waliev, Geschäftsführer eines Straßenbauunternehmens, das Unternehmerehepaar Konstantin und Elena Zhugar (FA zur Herstellung von Ölemissionen für die Betonindustrie) und Nail Sirazayev, langjähriger Motor der Städtepartnerschaft und Unternehmer nach Ludwigslust. Weiterhin war der 1. Stellvertreter der IHK zu Tatarstan Mitglied der Delegation. Mit ihm wurden ansonsten regional begrenzten partnerschaftlichen Beziehungen auf ein republikweites Interesse und Niveau angehoben.

Die Delegation, die von Bürgermeister Reinhard Mach und Wirtschaftsförderer Henrik Wegner begleitet wurde, nahm am 2. Russland-Tag in Rostock statt. Der Kongress mit mehr als 600 Teilnehmern wurde auch in der überregionalen Presse mit großer Aufmerksamkeit verfolgt. Hier gab es Möglichkeiten, viele interessante Kontakte zu Vertretern der Wirtschaft und der Landesregierung zu knüpfen. Dabei wurde stets die Forderung nach Beendigung der deutschen Wirtschaftssanktionen für Russland angesprochen und vehement gefordert. Auch für einige Ludwigsluster Unternehmen sind diese Sanktionen mit großen wirtschaftlichen Einbußen verbunden.

Das Exkursionsprogramm der nächsten Tage war auf die Wünsche der Delegation abgestimmt. So wurde die Thermische Abfallverwertungsanlage besichtigt und die Funktionsweise des Abfallwirtschaftsbetriebes des Kreises erläutert. Der Geschäftsführer des Betonwerks führte die interessierten tatarischen Gästen durch sein Werk und erläuterte die Herstellung von Betonfertigbauteilen. In Schwerin empfingen Vertreter der IHK Schwerin die Delegation und stellten ihre Aufgaben vor.

Unsere Partnergemeinde hat sich vorgenommen, den Tourismus in der Region zu fördern. So war das Treffen beim Tourismusverband Mecklenburg-Schwerin eine wichtige Station. Die Teilnehmer erfuhren von den Grundlagen der touristischen Vermarktung und Erschließung einer Region. Viele praktische Hinweise, die sich auch auf die Region um Kamskoje Ustje übertragen lassen, wurden erläutert.

Weiter standen die Käserei Goldschmidt in Kummer, der Hof Denissen und die Schwechower Obstbrennerei auf dem Besuchsprogramm. Natürlich lernten sie auch unsere Stadt kennen, besichtigten das Schloss und besuchten das Meisterkonzert im Goldenen Saal. Ein gemeinsamer Abend mit einigen Stadtvertretern sowie ein Ausflug nach Berlin rundeten die Erlebnisse der Woche ab.

Alle Delegationsmitglieder lobten und dankten für das Engagement bei der Programmerstellung und würden sich freuen, wenn die geknüpften Kontakte ausgebaut werden können. Herzlichen Dank an alle, die die Exkursionen bzw. die Betreuung unserer tatarischen Freunde tatkräftig unterstützt haben!