Ein leistungsstarker Kompass in die Zukunft

Das Marketingkonzept "Ludwigslust 2025"

Marketingskonzept
© Stadt Ludwigslust

Das am 11. Dezember  2013 durch die Stadtvertretung beschlossene Marketingkonzept liefert ein klares Profil, um dem Status der Stadt als Mittelzentrum im Landkreis Ludwigslust-Parchim gerecht zu werden und wichtige Aufgaben der Daseinsvorsorge für die Region langfristig sichern zu können. Die Zukunft als Wirtschaftsstandort, als Tourismusziel und attraktiver Wohn- und Lebensort kann wird mit einer positiven Wahrnehmung im Standortwettbewerb gesichert werden.
Die Vielfalt der Stadt, ihre Geschichte, ihre starken und schwachen Seiten und der kritische Blick ihrer Bürger und Unternehmen – all dies wurde im Rahmen des Stadtmarketingprozesses 2012/13 zusammengetragen. Am Ende dieses Weges und zugleich am Beginn der neuen Zukunftsperspektiven der Stadt Ludwigslust steht die Marketingstrategie Ludwigslust 2025 für alle künftigen Maßnahmen zur Entwicklung und Profilierung der Stadt.

Für die Akteure der Stadt Ludwigslust ist mit der vorliegenden Strategie nun ein gemeinsames Leitbild vorhanden, das für alle künftigen Aktivitäten als Orientierung dienen kann. Die Stadt wird als Koordinator und Impulsgeber den Weg der weiteren Umsetzung begleiten und unterstützen.

Es geht nicht darum, die Stadt neu zu erfinden. Vorhandene Potenziale sollen durch eine klare, schlagkräftige Botschaft, durch gemeinsame Ziele und eine Priorisierung von Maßnahmen und Handlungsfeldern besser ausgeschöpft werden.
Ludwigslust hat sich in der Vergangenheit schon oft neu definieren müssen: Von der Herzogenresidenz über die Militärgarnison bis hin zur Kreisstadt hat sie den Wandel der Zeiten gemeistert – und sich ihre besondere Persönlichkeit dabei stets bewahrt. Nun steht die Stadt wiederum vor der Herausforderung, die Weichen für ihre Zukunft richtig zu stellen.

Maßnahmenkatalog zur Umsetzung der Marketingstrategie

Um die Marketingstrategie mit Leben zu erfüllen, wurde durch die Stadtvertretung ein Katalog von Maßnahmen beschlossen, dessen Umsetzung in kurz-, mittel- und langfristige Ziele unterteilt wurde.

· Kurzfristige Maßnahmen:
Erarbeitung eines Regionalen Entwicklungskonzeptes A 14 für die Städte Grabow, Ludwigslust und Neustadt-Glewe und Teile des Umlandes inkl. Gewerbeflächenentwicklungskonzept
Erarbeitung eines Corporate Design und Entwicklung der Kommunikationsstrategie
Herausgabe einer Broschüre „Chancenreicher Wirtschaftsstandort
Fortführung von Unternehmertreffen, aktiver Austausch und Zusammenarbeit mit der Wirtschaft
Herausgabe eines Ludwigsluster Einkaufsführers in Kooperation mit den Einzelhändlern
Anregung von einem aktiven Austausch der Einzelhändler zu Themen, wie Kundenbindungsaktionen, neue Ideen für Serviceangebote und Unterstützung bei Veranstaltungen
Erstellung eines Leerstandskatasters für Gewerbeimmobilien
Neuauflage der Touristenbroschüre
Neugestaltung des Stadtanzeigers.

· Mittelfristige Maßnahmen:
Herausgabe einer Informationsbroschüre für Neubürger und Entwicklung eines Neubürgerwillkommenspakets
Neugestaltung der städtischen Internetseite
Besucherleitsystems im Stadtgebiet
Förderung des regionalen Marketings, Unterstützung des Regionalmarketings auf überregionale Messen
Analyse und Qualifizierung des Wochenmarktes
Weiterentwicklung touristischer Angebote

· Langfristige Maßnahmen:
Umsetzung des Besucherleitsystems
Erstellung eines Wohnraumentwicklungskonzepts
Installation und Programmierung von Applikationen für Mobile Endgeräte
Entwicklung neuer Materialien mit der Leitfigur „Johann“