Zurück zur Listenansicht

22.07.2021

Spendenaufruf für die Opfer der Flutkatastrophe

Spende_Bild von Niek Verlaan auf Pixabay
©

Gemeinschaft zeigt sich in diesen Tagen auch in der Spendenbereitschaft in Deutschland. Auch viele Ludwigslusterinnen und Ludwigsluster machen sich Gedanken, wie sie am sinnvollsten den Opfern der Flutkatastrophe helfen können.

Den Bürgermeister erreichten in den letzten Tagen viele Anfragen von Menschen, Institutionen, Unternehmen und Vereinen nach Koordination von regionalen Spendenaktionen – immer mit dem Wunsch zu garantieren, dass die Hilfe auch sicher in den Krisengebieten ankommt und nachvollzogen werden kann, welche Organisation, welches Projekt etc. die Hilfe erhalten wird.

„Momentan ist es so gut wie unmöglich, Ansprechpartner in den Krisengebieten zu erreichen und zu differenzieren, wo die Hilfe am Nötigsten ist. Professionelle Hilfsorganisationen sind in diesem Zusammenhang deutlich erfahrener und bieten die gewünschte Transparenz mit dem Umgang der gespendeten Gelder.

Deswegen möchte ich alle hilfsbereiten Ludwigsluster/innen, Organisationen, Unternehmen und Vereine dazu aufrufen, für die hilfsbedürftigen Regionen zu spenden und darauf zu verzichten, direkt Kontakt in die Krisengebiete aufzunehmen. Dies ist nach meiner Auffassung der unkomplizierteste und hilfreichste Weg, der beschritten werden kann.“ so Reinhard Mach.

Die Aktion „Deutschland Hilft - Bündnis deutscher Hilfsorganisationen“ z. B. hat viel Erfahrung, ist zertifiziert und Träger verschiedener Auszeichnungen für Service, Datenschutz und Sicherheit. Genauere Informationen finden sie hier: https://www.aktion-deutschland-hilft.de/

Reinhard Mach

Bürgermeister