Zurück zur Listenansicht

13.05.2020

Modernisierung der Infrastruktur am Bahnhof

Ab 18.05. allgemeine Einsicht in die Planungsunterlagen und Info-Telefon

Bahnhof
Planungsunterlagen sind für jederman einsehbar © Stadt Ludwigslust, SW

Die Deutsche Bahn modernisiert voraussichtlich ab 2021 gemeinsam mit der Stadt Ludwigslust die vorhandene Infrastruktur rund um den Bahnhof Ludwigslust. Das Projekt befindet sich derzeit in der Planungs- und Genehmigungsphase. Die ersten bauvorbereitenden Arbeiten sind für 2021 vorgesehen, die Hauptbauarbeiten werden voraussichtlich 2022 beginnen.

Am Bahnhof ist der Bau einer neuen Eisenbahnüberführung vorgesehen. Sie wird als Ersatz für den nicht mehr genutzten Bahnübergang in der Bahnhofstraße geplant und wurde städtebaulich westlich vom Empfangsgebäude eingeordnet. Dabei werden die Treppenanlagen einschließlich neuer Aufzüge in den neuen Tunnel der Überführung verlegt.

Mit der Eisenbahnüberführung wird zugleich eine neue Straßenverbindung entstehen. Dafür wird die Straße im Bereich der Überführung abgesenkt und in einem 184 Meter langen Trog geführt. Auf der östlichen Seite der neuen Straße sind parallel ein Rad- und ein Fußweg geplant. Von dort werden künftig alle Bahnsteige über jeweils einen Aufzug und eine überdachte Treppenanlage erreichbar sein. Gerade Radfahrer und mobilitätseingeschränkte Reisende werden so wesentlich einfacher zu den Bahnsteigen gelangen.

Die Stadt Ludwigslust beabsichtigt in diesem Zusammenhang einen neuen Zentralen Omnibusbahnhof zu bauen. Der derzeitige Busbahnhof befindet sich südlich des Bahnhofsgebäudes und weist massive strukturelle und bautechnische Mängel auf. So ist die fehlende Barrierefreiheit seit Jahren ein Hauptkritikpunkt.

Ziel ist es, die vorhandene, nicht mehr zeitgemäße Infrastruktur den heutigen Anforderungen anzupassen und so eine bessere Vernetzung zum Schienenpersonennahverkehr zu erreichen. 

Dazu sollen die Bushaltestellen barrierefrei gestaltet werden und der ZOB besser an das vorhandene Straßennetz angebunden werden. Es soll eine Fahrradabstellanlage gebaut werden und das Kurzzeitparkplatzangebot „Kiss & Ride Parkplätze“ bedarfsgerecht erweitert werden. Es gilt aber auch, Aufenthalts-, Grün- und Warteflächen zu schaffen.

 

Allgemeine Einsicht in die Planungsunterlagen und Info-Telefon

Derzeit befindet sich das Projekt im Planfeststellungsverfahren nach § 18 Allgemeines Eisenbahngesetz. Im Rahmen des Anhörungsverfahrens liegen entsprechend er Bekanntmachung vom 24. April 2020 bei der Stadt Ludwigslust in der Zeit vom 18.05. bis 17.06.2020 die Planungsunterlagen zur allgemeinen Einsichtnahme aus.  

In diesem Zusammenhang bietet die DB Netz AG am 04.06.2020 den Anwohnern die Möglichkeit, sich telefonisch über das Projekt zu informieren.  Das Info-Telefon ist am 04. Juni 2020 in der Zeit von 16.00 bis 19.00 Uhr erreichbar.

Anwohner und Betroffene sind herzlich eingeladen, Fragen zu stellen und telefonisch Informationen einzuholen. Tel: 0385 / 750 - 3512.  

Informationen online für Sie

Aktuelle Informationen zur Modernisierung werden regelmäßig im Bau-Infoportal der Deutschen Bahn veröffentlicht. Auf diesen Seiten finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Projekt. Auch die Anmeldung zu einem automatischen Newsletter ist auf der Seite möglich.

Hier der Link: https://bauprojekte.deutschebahn.com/p/ludwigslust-bhf-bruecke