Zurück zur Listenansicht

11.06.2020

Die Stadtkirche Ludwigslust

Festkomitee stellt Buch zum 250-jährigen Kirchenjubiläum vor

DSC_0732
Autoren präsentieren das Buch zum Kirchenjubiläum. Vorne rechtes sitzend: Hans-Dieter Ueltzen, der den inhaltlichen Grundstock legte © Stadt Ludwigslust, SW

Ludwigslust. Eigentlich sollte es nur eine 80-seitige Festschrift zum Kirchenjubiläum werden. Was das Festkomitee an diesem Nachmittag in der Stadtkirche aber präsentierte, geht weit darüber hinaus. 140 Seiten, schweres Papier, gebunden und mit einem Hardcover-Einband versehen. Schlichte Eleganz. Allein durch die äußere Erscheinung wird der Bedeutung der Ludwigsluster Stadtkirche Rechnung getragen.

Zwei Jahre Arbeit stecken in dem Buch. Hans Werner Reimers, der Vorsitzende des Festkomitees würdigte zu Beginn der Buchpräsentation die Leistung des ehemaligen Kantors und Organisten Hans-Dieter Uelzen, der bereits vor 50 Jahren begann, die Geschichte der Stadtkirche und der Hofmusik zu rekonstruieren. Durch seine Arbeiten war bereits ein solider Grundstock gelegt. Nun wurden die Themen inhaltlich erweitert und ausgebaut. „Das machte es interessant,“ so Hans Werner Reimers.

Die vier Evangelisten auf dem Portikus dieser Kirche führen durch das Buch und gliedern es in Themenbereiche. So steht Matthäus für die Baugeschichte und Markus für die Zeitgeschichte. Die Musikgeschichte wird durch Lukas präsentiert, vom lebendigen Gemeindeleben erzählt Johannes.

14 Autoren konnten für die Mitarbeit an dem Buch gewonnen werden. „Ihre Beiträge sind oftmals sehr nah dran an wissenschaftlichen Arbeiten,“ würdigte Hans Werner Reimers. So nehmen uns die Autoren mit auf eine spannende Reise durch die vier Themengebiete: inhaltlich hervorragend recherchiert und aufbereitet.

Der Bogen wird geschlagen von der kleinen Dorfkirche in Klenow bis in die Gegenwart. Der Leser erfährt von der Restaurierung der vier Evangelisten, geht mit Bauleuten auf Spurensuche, erfährt etwas über Herzog Friedrich und den Pietismus und lernt die Ludwigsluster Kirchenmusik und die Hofkapelle kennen. Die Autoren lassen den Leser teilhaben an einem lebendigen Gemeindeleben und versäumen es nicht, den an der Ludwigsluster Stadtkirche tätigen Personen ein Kapitel zu widmen.

Das Buch kann im Buchhandel, im Gemeindebüro der Stadtkirchengemeinde, in der Stadtkirche und in der Ludwigslust-Information erworben werde. Der Preis beträgt 18 Euro. Sylvia Wegener, Büro des Bürgermeisters, 10.06.2020,