Zurück zur Listenansicht

21.11.2019

Betriebshof setzt auf neues Pflanzkonzept

Kita-Kinder als fleißige Helfer am Meilenstein

Kreiselbepflanzung (1)
© Stadt Ludwigslust, SW

In den vergangenen Tagen waren Daina Mosinska, Gunnar Zorn und Thomas Schmidt, alle drei Mitarbeiter des städtischen Betriebshofes, damit beschäftigt Flächen am Meilenstein und am Platz des Friedens für eine neue Bepflanzung vorzubereiten. Bislang wurden diese Flächen jedes Frühjahr mit Frühblühern bepflanzt, die zum Sommer dann wieder ausgetauscht wurden. Gerade diese Wechselbepflanzung ist arbeits- und kostenintensiv. So stand schon lange der Wunsch im Raum, mit einer einmaligen Bepflanzung diesen Flächen ein neues Gesicht zu geben.

So hat Philipp Ruhkick, stellvertretende Betriebshofleiter und für das Grünflächenmanagement zuständig, sich intensiv Gedanken gemacht. Stauden sollen es sein, gemischt mit Frühblühern und Sommerblumenzwiebeln. Das ganze Jahr soll immer irgendwo auf der Fläche etwas blühen. Und die Pflanzen sollen im Sinne des Umweltgedankens zudem besonders bienen– und insektenfreundlich sein. Unter diesen Gesichtspunkten wurde dann eine Auswahl getroffen. Zunächst werden diese beiden Flächen umgestaltet, ein umfassendes Pflanzkonzept ist in Arbeit.

Zum Bepflanzen der Fläche am Meilenstein haben sich die Mitarbeiter des Betriebshofes tatkräftige Unterstützung geholt: Kinder der Kita Parkviertel. Matsch- und Modderhosen an und ab ins Beet! Philipp Ruhkick zeigte den Kindern auf Bildern, wie groß die kleinen Setzlinge einmal werden und in welchen Farben sie im Sommer blühen werden. Er half bei der Handhabung der Schaufel und zeigte, wie tief die Wurzelballen in die Erde müssen. Für die Kinder gab es an diesem Tag viel Neues zu erfahren. Insgesamt sechs verschiedene Staudenarten wurden gepflanzt und acht verschiedene Arten von Blumenzwiebeln gesteckt. Mit viel Eifer waren die Kinder bei der Arbeit und freuen sich nun auf den Sommer, wenn sie wieder hierherkommen, um zu schauen, wie schön die Blumen blühen werden.